Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Neue Wendung bei der Umzugsbeihilfe für Studenten in Dresden
Dresden Stadtpolitik Neue Wendung bei der Umzugsbeihilfe für Studenten in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:05 26.02.2020
Studenten, die ihre Umzugskiste packen und nach Dresden ziehen, bekommen in diesem Jahr noch eine Beihilfe. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Stadtverwaltung soll in diesem Jahr die Umzugsbeihilfe an Studenten auszahlen und die Zuwendung erst ab 2021 streichen. Das hat der Finanzausschuss mit großer Mehrheit am Montagabend beschlossen. Das letzte Wort über die Umzugsbeihilfe spricht allerdings der Stadtrat bei seiner Sitzung am 5. März.

Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) will die Richtlinie über die Zahlung der Umzugsbeihilfe vom Stadtrat aufheben lassen. Bisher hat das Gremium aber dazu noch keinen Beschluss gefasst. Dennoch hat die Stadtverwaltung das Studentenwerk angewiesen, keine Anträge auf Zahlung der Beihilfe mehr anzunehmen. Das war auf Kritik gestoßen. Lames wolle vollendete Tatsachen schaffen, hieß es von Seiten des Studentenrats und einiger Stadträte.

Finanzausschuss für Auszahlung in 2020

Seit 2003 erhält jeder Student, der seinen Hauptwohnsitz in Dresden anmeldet, eine Zuwendung von 150 Euro von der Landeshauptstadt. 2018 hatten sich 4105 Studenten die Beihilfe auszahlen lassen. Die Stadt erhielt höhere Schlüsselzuweisungen vom Freistaat, die nach der Einwohnerzahl bemessen wurden. Inzwischen wurde die Bemessungsgrundlage geändert, so dass es keinen Vorteil für die Stadt mehr gibt. Und Studenten, die sich nicht in Dresden mit Hauptwohnsitz anmelden, müssen Zweitwohnungssteuer zahlen.

Tatsachen, die für ein Auslaufen der Umzugsbeihilfe sprechen. Aber nicht schon in diesem Jahr, so der Finanzausschuss mit großer Mehrheit. Die Richtlinie sei noch in Kraft, Antragsteller müssten das Geld ausgezahlt bekommen.

Weiterlesen: Studentenwerk Dresden darf keine Anträge auf Umzugsbeihilfe mehr annehmen

Von Thomas Baumann-Hartwig

Der SPD-Ortsverein Dresden West hat einen neuen Vorsitzenden. Nach vier Jahren an der Spitze trat Jessica Markert nicht zur Wiederwahl an. Nachfolger Michael Finken hat schon Pläne.

26.02.2020

Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) hat seinen Stuhl im Rathaus geräumt und ist Finanzminister in Sachsens Landesregierung geworden. Jetzt sucht die Stadt eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Drei Namen sind im Gespräch.

24.02.2020

Sieben Bürgermeisterposten sind zu vergeben – welche Fraktion darf welches Amt beanspruchen? Wenn es nach dem FDP-Fraktionsvorsitzenden Holger Zastrow geht, sind fünf Bürgermeister aus dem rot-grün-roten Lager deutlich zu viel.

23.02.2020