Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Kulturfördermittel für das Dampfloktreffen - Mittelalterfest fällt durch
Dresden Stadtpolitik Kulturfördermittel für das Dampfloktreffen - Mittelalterfest fällt durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.02.2018
Die bildschöne Dampflok 50 3648, hier beim Gasttaufritt zum Dresdner Dampfloktreffen. Quelle: Foto: Peter Weckbrodt (Archiv)
Anzeige
Dresden

Das städtische Kulturamt will in diesem Jahr erstmals das Dresdner Dampfloktreffen mit 5000 Euro fördern. Das steht im Vergabevorschlag für die Förderung von Großveranstaltungen aus dem Amt von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke). 35 000 Euro pro Jahr stellt die Verwaltung für Veranstaltungen mit mehr als 3000 Besuchern zur Verfügung. Sieben Anträge mit einem Volumen von 70 509 Euro sind eingegangen.

Das Kulturamt schlägt dem Kulturausschuss vor, sechs Veranstalter mit Mitteln zu bedenken. Das MittelAlterFest des Kellerklubs Gag18, für das die Veranstalter 2509 Euro beantragt hatten, fiel dagegen durch. Es handele sich um ein Fest im Hof eines Studentenwohnheims ohne überregionale Bedeutung, so das Urteil des Kulturamts. Das Dampfloktreffen habe dagegen bundesweite Ausstrahlung und ziehe regelmäßig mehr als 10 000 Besucher an. Deshalb sei eine Förderung aus dem Kulturetat durchaus angemessen.

Anzeige

Kulturausschuss ändert regelmäßig die Vorschläge

Auf der Vorschlagsliste stehen außerdem die Zschachwitzer Dorfmeile mit 1000 Euro, der Christopher Street Day mit 3000 Euro, das Internationale Dixieland Festival mit 10 000 Euro, das Kurzfilm Open Air mit 4000 Euro und das Elbhangfest mit 12 000 Euro. Für das Elbhangfest hatten die Veranstalter 23 000 Euro Zuschuss beantragt, für das Dixieland Festival wollten die Organisatoren 18 000 Euro haben, die Veranstalter des Dampfloktreffens hatten um 10 000 Euro ersucht, die gleiche Summe sollte für den Christopher Street Day fließen. Für das Kurzfilm Open Air hatten sich die Organisatoren 6000 Euro erhofft. Die Zschachwitzer Dorfmeile sollte laut Antrag mit 1000 Euro unterstützt werden.

Das letzte Wort über die Vergabe der Mittel hat der Kulturausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung am 27. März. Die Ausschussmitglieder haben in der Vergangenheit den Vorschlag des Kulturamtes regelmäßig verändert.

Von Thomas Baumann-Hartwig