Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Jens Matthis bleibt Chef der Dresdner Linken
Dresden Stadtpolitik Jens Matthis bleibt Chef der Dresdner Linken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 19.11.2017
Linken-Stadtchef Jens Matthis.
Linken-Stadtchef Jens Matthis. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Linke hat ihren bisherigen Chef Jens Matthis im Amt bestätigt. Auf dem Parteitag am Sonnabend erhielt der ohne Gegenkandidat angetretene Vorsitzende des Stadtverbandes 89,9 Prozent der Stimmen. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis“, so Matthis. Er fokussiere sich in den nächsten beiden Jahren darauf, die Arbeit der Rot-Grün-Roten Stadtratsmehrheit erfolgreich fortzusetzen, damit es „2019 in Dresden viele Menschen gibt, die unsere Errungenschaften an der Wahlurne verteidigen wollen.“

Als Matthis neue Stellvertreter wurden die Stadträtin Jacqueline Muth und Jenny Kunkel gewählt. Auch der Politiknachwuchs des Jugendverbandes durfte sich bei der Wahl einbringen, indem er Florian Berndt als neuen jugendpolitischen Sprecher der Partei vorschlug. Dieser ist auch entsprechend gewählt worden. Rund 180 Parteimitglieder aus der Landeshauptstadt waren zum sogenannten „Stadtparteitag“ zusammengekommen, um über das Personal abzustimmen und die geschäftlichen Inhalte der vergangenen zwei Jahre auszuwerten. Inhaltlich hatten sich die Linken bereits bei einem Kreisparteitag am 21. Oktober besprochen, wo unter anderem die Bundestagswahl aufgearbeitet wurde.

Zwei Anträge wurden am Sonnabend dennoch an die Parteiführung übergeben. Dabei handelte es sich um Vorlagen gegen das im Raum stehende Bettelverbot und gegen den Bau eines Globus-Marktes auf dem Gelände des alten Leipziger Bahnhofs.

Von dnn