Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Globus-Projekt kommt in den Stadtrat - positives Votum vom Bauausschuss
Dresden Stadtpolitik Globus-Projekt kommt in den Stadtrat - positives Votum vom Bauausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 09.09.2015
Das Globus-Markt-Projekt am Alten Leipziger Bahnhof wird jetzt am 24. November im Stadtrat entschieden. Quelle: PR

Wie beim Ausbau der Königsbrücker Straße wird wohl die CDU-Stadtratsfraktion auch bei diesem Projekt ihre Ortsbeiräte im Stadtrat überstimmen. Gestern jedenfalls votierte der Bauausschuss mit 6 Ja-Stimmen (CDU, FDP, Bürgerfraktion) bei zwei Enthaltungen (Linke) und drei Gegenstimmen (SPD, Grüne) dafür.

Allerdings hoben Linke und BündnisGrüne das umstrittene 30- Millionen-Euro-Projekt in den Dresdner Stadtrat, der nun am 24. November abschließend darüber befinden soll. Beide Ortsbeiräte (Pie- schen, Neustadt) hatten sich gegen das Vorhaben gestemmt. Die negativen Auswirkungen auf den bestehenden Einzelhandel seien zu groß. Das Projekt widerspreche allen Entwicklungsplänen von Stadt und Stadtrat, hieß es in den Ortsbeiräten. Der Investor wiederum warb gestern im Ausschuss noch einmal eindringlich für sein Projekt. Die alten Bahnhofsgebäude rundherum würden saniert und für kleinen Einzelhandel genutzt werden. Die Bahnbögen an der Großenhainer Straße sollen geöffnet und das Gelände so zum Neustädter Bahnhof erweitert werden. Auf dem Grundstück soll es außerdem eine Kita geben. Und auf den Supermarkt komme ein Solardach. Das letzte Wort hat jetzt der Rat.

Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.11.2011

[gallery:500-1256798489001-DNN] Dresden. Dresdens amtierender Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wird kein Veto gegen den Bürgerentscheid zur künftigen Rechtsform der städtischen Krankenhäuser einlegen.

09.09.2015

[gallery:500-1229906107001-DNN] Dresden. Das Aktionsbündnis Dresden-Nazifrei hat angekündigt, die im Oktober abgesagten Blockade-Trainings in den kommenden Wochen und Monaten nachholen zu wollen.

09.09.2015

Nach dem Willen der SPD-Fraktion im Stadtrat soll der für Sommer 2012 geplante Start des Kulturpalastumbaus einschließlich aller vorbereitenden Bauarbeiten so lange verschoben werden, bis das Finanzierungskonzept für die Maßnahme unter Dach und Fach und definitiv klar ist, wie viel Fördergelder es gibt.

09.09.2015