Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Genschmar darf nicht in den Jugendhilfeausschuss
Dresden Stadtpolitik Genschmar darf nicht in den Jugendhilfeausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 10.05.2019
Jens Genschmar. Quelle: PR
Dresden

Stadtrat Jens Genschmar (FDP-Fraktion) wird nicht Mitglied des Jugendhilfeausschusses. Er verpasste bei der Wahl am Donnerstagabend im Stadtrat eine Mehrheit. Die FDP-Fraktion hatte Genschmar nominiert, weil das Ausschussmitglied Detlev Cornelius erklärt hatte, aus beruflichen Gründen das Mandat nicht ausüben zu können.

Cornelius hatte erst im Januar Barbara Lässig ersetzt, die seit 2014 die FDP im Ausschuss vertreten hatte. Lässig war auf der FDP ausgeschlossen worden, weil sie bei der Kommunalwahl für die Freien Wähler antritt. Deshalb wurde sie von der Fraktion auch als Ausschussmitglied gestrichen. Pikant: Auch Genschmar wurde aus der FDP ausgeschlossen, weil er für die Freien Wähler kandidiert.

Genschmar kommentierte das Wahlergebnis gelassen. „Damit muss ich leben.“ FDP-Fraktionsvorsitzender Holger Zastrow reagierte verärgert. „Das ist extrem unkollegial. Wir müssen umbesetzen, weil Herr Cornelius aus beruflichen Gründen nicht zu den Sitzungen kommen kann.“ Nun verbleibe Cornelius im Jugendhilfeausschuss, so Zastrow.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Lokales Von wegen letzte Sitzung vor der Wahl in Dresden - Linke können vom Stadtrat nicht genug bekommen

Letzte Stadtratssitzung vor der Stadtratswahl? Wohl kaum! Die Linken haben eine Sondersitzung beantragt, die „unverzüglich“ stattfinden muss. CDU, FDP und Bürgerfraktion sprechen von einem Missbrauch des Stadtrats für Wahlkampfzwecke.

10.05.2019

Am 26. Mai wählen die Dresdner einen neuen Stadtrat. Die DNN stellen im Vorfeld die Spitzenkandidaten eines jeden Wahlkreises vor. Heute widmen wir uns dem Wahlkreis 4.

15.05.2019

An der Zwickauer Straße blüht das Geschäft mit dem Sex. Die Stadt ist in Sorge – und will nun im Hauruckverfahren einen Wildwuchs des horizontalen Gewerbes verhindern.

10.05.2019