Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Für dieses Amt nominiert die AfD Barbara Lässig
Dresden Stadtpolitik Für dieses Amt nominiert die AfD Barbara Lässig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 25.09.2019
Neues Amt bei der AfD: Barbara Lässig. Quelle: Martin Förster
Dresden

Erst PDS, dann FDP, als nächstes Freie Wähler, nun AfD: Das politische Leben von Barbara Lässig ist bewegt. Nachdem sie einen Arbeitsvertrag mit der AfD-Stadtratsfraktionunterschrieben hat, wird die Zusammenarbeit nun weiter vertieft. Die Fraktion nominierte Lässig für einen weiteren Posten. Wie Fraktionssprecher Heiko Müller mitteilte, stellt die AfD Lässig als Vertreterin im Jugendhilfeausschuss auf. Sie wird an Ausschusssitzungen teilnehmen, wenn AfD-Ausschussmitglied und Stadtrat Christian Pinkert verhindert ist.

Lässig hatte sich mit den Freien Wählern überworfen, weil die Fraktion sie nicht für den Jugendhilfeausschuss nominiert hatte. Allerdings sind die Freien Wähler ohnehinbei der Wahl der Ausschussmitglieder leer ausgegangen. Lässig hatte für die Freien Wähler ein Mandat im Stadtbezirksbeirat Prohlis gewonnen und will dieses auch wahrnehmen – unabhängig davon, wie ihre Zukunft bei der Wählervereinigung aussieht.

Die Freien Wähler Dresden werden auf einer Mitgliederversammlung am 30. September darüber diskutieren, wie sie mit Lässig umgehen wollen. Das kündigte der Landesvorsitzende Steffen Große auf Anfrage an.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist dem Prinzip der Doppelspitze treu geblieben. Aber nun hat die größte Fraktion im Stadtrat zwei weibliche Vorsitzende: Neben Christiane Filius-Jehne wurde Tina Siebeneicher gewählt. Der Mann, der sich zur Wahl stellte, erlitt eine Niederlage.

26.09.2019
Lokales Eilantrag für Stadtrat in Dresden Neuer Anlauf für Radwege auf der Albertstraße

Die Radwege auf der Albertstraße sollen nun doch kommen. Grüne, Linke, SPD und die drei fraktionslosen Stadträte unternehmen einen neuen Anlauf. Der Stadtrat soll am Donnerstag einen Eilantrag beschließen.

25.09.2019

Die CDU-Fraktion sucht nach der Wahlniederlage vom Mai ihren Platz im Stadtrat. Auf einer Klausur am Wochenende berieten die Christdemokraten die Grundzüge ihrer Arbeit im Stadtrat. Auch ein Kandidat für den Kreisvorsitz stellte sich vor.

23.09.2019