Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Frank Kroschinsky rückt für verstorbenen FDP-Politiker Eberhard Rink im Dresdner Stadtrat nach
Dresden Stadtpolitik Frank Kroschinsky rückt für verstorbenen FDP-Politiker Eberhard Rink im Dresdner Stadtrat nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 09.09.2015
Frank Kroschinsky rückt in den Dresdner Stadtrat nach. Quelle: PR

"Ich bedauere das Zustandekommen meines Nachrückens sehr. Ich weiß, dass die Fußstapfen, in die ich nun trete, sehr groß sind. Ich habe Respekt vor dieser neuen Aufgabe. Ich hoffe, dass ich die FDP-Fraktion durch meine Erfahrung in der Gesundheits- und Sozialpolitik unterstützen und mich konstruktiv in die Arbeit des Stadtrates einbringen kann", teilte der leitende Oberarzt am Universitätsklinikum Dresden zu seinem neuen Mandat mit. Bei der Kommunalwahl im Jahr 2009 erhielt er das zweitbeste Stimmenergebnis der FDP im Wahlkreis 12 und ist damit der erste Nachrücker.

dbr

Stolze Bilanz für die Landeshauptstadt: Dresden ist es im landesweiten Vergleich seit Jahren gelungen, die meisten staatlichen Fördermittel für seine Entwicklung zu mobilisieren.

09.09.2015

Die Arbeitsgruppe zur Verbesserung der Sauberkeit im Szeneviertel Äußere Neustadt hat erste Ergebnisse präsentiert. Insgesamt 13 Standorte für zusätzliche Papierkörbe wurden festgelegt, vor allem an der Rothenburger Straße, Louisenstraße und am Bischofsplatz, teilte die Stadt mit.

09.09.2015

In der Mitte der Legislatur hat Polit-Routine die Regierung um Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) eingeholt. Schwarz-Gelb regiert vor sich hin, ohne allzu viel Tamtam.

09.09.2015