Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner Stadtrat beschließt Kurtaxe - FDP kritisiert neue Steuer
Dresden Stadtpolitik Dresdner Stadtrat beschließt Kurtaxe - FDP kritisiert neue Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
23:21 09.09.2015
Anzeige

Im Laufe des Jahres soll Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) eine entsprechende Satzung vorlegen.

Die Kurtax-Reglung wird wahrscheinlich eine Abgabe von zwei Euro pro Tag und Tourist vorsehen. Ausgenommen sind voraussichtlich Dienstreisende und Kinder. Die neue Fremdensteuer ist freilich umstritten. Denn Kurtaxen dürfen eigentlich nur Kurorte, Badeorte und „sonstige Fremdenverkehrsgemeinden“ erheben. Ob letzteres auf Dresden zutrifft, werden wohl die Gerichte entscheiden müssen – Rechtsstreits sind programmiert.

Anzeige

Besonders vehement attackierte die FDP gegen die Steuer. Sie fürchtet, dass die Taxe vor allem ihrer Kernklientel, den Hoteliers, die Geschäfte verhagelt. Solche Teuerungen würden dem Dresden-Tourismus schaden, warnte der Liberale Matteo Böhme und griff auch heftig den ehemaligen Partner CDU an, der die Taxe unterstüzt - der Keil zwischen den früheren Koalitionären sitzt offensichtlich tief.

Letztlich setzte sich aber eine Mehrheit aus CDU, Grünen und SPD mit der Taxe durch. Die Linken, die statt dessen eine reine „Bettensteuer“ wollten, enthielten sich.

hw

Anzeige