Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner Cockerwiese bleibt offiziell die Blüherwiese – SPD stellt Antrag vorerst zurück
Dresden Stadtpolitik Dresdner Cockerwiese bleibt offiziell die Blüherwiese – SPD stellt Antrag vorerst zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 09.09.2015
Im Volksmund ist es längst die Cockerwiese, offiziell bleibt es aber bei Blüherwiese Quelle: Stephan Lohse

Gedenktafel erinnert an Joe-Cocker-Konzert 1988 in Dresden

Grund dafür, so Blümel, seien zahlreiche Einwände des amtierenden Oberbürgermeisters Dirk Hilbert (FDP) gewesen. Man könne eine Wiese nicht offiziell benennen, Cocker sei für die Ehrung noch nicht lag genug tot, zudem seien inzwischen auf einem Teil der Flächen Wohnungen geplant, berichtet Blümel.

Die Sozialdemokraten wollen jedoch an ihrem Plan in Teilen festhalten. Wenn schon nicht die ganze Wiese umbenannt werden könne, dann zumindest eine der Straßen im künftig dort geplanten Wohngebiet. Sobald gebaut wird, soll eine dann neu angelegte Straße den Namen des 2014 gestorbenen Musikers erhalten, um die Erinnerung an das Konzert offiziell im Stadtbild zu verankern.

sl

Auf der Suche nach neuen Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge in Dresden ist die Verwaltung offenbar fündig geworden. Wie die Stadt mitteilte, wird aktuell das ehemalige Lehrlingswohnheim an der Försterlingstraße 20 in Großzschachwitz geprüft.

09.09.2015

An der Ecke Weißeritzstraße/ Friedrichstraße soll das neue Stadtteilzentrum Friedrichstadt entstehen. Unter anderem soll ein REWE und die Fleischerei Richter in das Gebäude einziehen.

09.09.2015

Das Wohnen ist für die Dresdner mit Abstand das wichtigste Thema. Daran hat sich im Lauf des Jahres nichts geändert, die Ansicht hat sich bei den Einwohnern der Stadt eher noch weiter verfestigt.

09.09.2015