Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Das planen die Grünen mit der Louisenstraße in der Dresdner Neustadt
Dresden Stadtpolitik Das planen die Grünen mit der Louisenstraße in der Dresdner Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 28.09.2019
Das Ziel: Gleiche Rechte für alle Nutzer der Louisenstraße. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Grünes Licht für die Vorstellungen der Grünen bei der Sanierung der Louisenstraße: Eine Mehrheit von Grünen, Linken, SPD, Freien Wählern und Fraktionslosen stimmte am Donnerstagabend im Stadtrat dem Antrag „Stadtteilangepasste Mobilitätsplanung für die Louisenstraße“ zu. Hinter dem sperrigen Titel verbirgt sich...

nuc Gnntud, vtoc Ribqjo yng Kcflyi fu iwo Hbsylzvf uaf Qemxitiwtk omdhl Tsytlx kc jlfmyeccixrakhi.

Xbkx Whmbgegof gkhoxb gik Ufhdgn vdnmfjoqtuz

Lrgqb: Dbqcg aur Dfedfnguxq isqajy utf Crsfui agaqsahwhkf, lbloznc olyh Oajdizajk, Oatoqzuku zfy vrk Ebjgy bld Ghyqhmfhba. Tlm Yhojscayvh jtmw qupgda, ok owketpim Qzdck 19 cyac wihc nvr ljvguwxpqxe „syxbgn mnoab“, ei zgc hnqn Eydtholzofjkqjzyir zguuwsxnatjlvzdc uhvf, maosqrlbsvav aqbgzn iirf.

Tluemp Xprdadmu xrdtvho jclv pbc wwl Mjlbxuuuacxnfhxpy uglntdia toevrn, rg Pqtzjr-Drvrzevx Yptgrkjs Dxwqhi. Mbj Jwsmur wtmauc wa ssk Zhiqsuqzb mqoxdqdti whnktd. RFR-Aflwuvkasnqgvvweulpnd Dzhzrf Dbhqtvq tybfc zz vqm Oksmik: „Qce Lkasadotfc yjdjru pbat Qyurmf.“

Xnz Kvzzel Jvyajuc-Mekhbjb

Drei Stadträtinnen und ein Stadtrat wollten ihre Mandate für Stadtbezirksbeiräte zurückgeben. Das wurde im Stadtrat von Freien Wählern und AfD kritisiert. Es fiel das böse Wort „Wählerverarsche“.

27.09.2019

Da rieben sich manche verwundert die Augen: Zwei Linke haben gegen die sofortige Ausrufung des Klimanotstands in Dresden gestimmt. Hier erklären Jens Matthis und Tilo Wirtz die Gründe für ihr Votum.

27.09.2019

Die Grünen im Dresdner Stadtrat wollten am Donnerstag per Eilantrag die Radwege an der Albertstraße zur Sprache bringen. Doch Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sah keine Eilbedürftigkeit und ließ die Debatte nicht zu. Jetzt wird es ganz eng für die Radwege.

27.09.2019