Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/ 9° Regenschauer
Dresden Stadtpolitik

Stadtpolitik

Robert Malorny ist nicht mehr Generalsekretär der sächsischen FDP. Der 40-jährige Ingenieur hat jetzt gegenüber dem Landesvorstand seinen Rücktritt erklärt. Auch wenn Malorny eine klare Meinung zu Thüringen hat – die Gründe für seine Entscheidung haben damit nichts zu tun.

07.02.2020

DNN lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf DNN.de: Die Dresdner Neuesten Nachrichten bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Das politische Erdbeben in Thüringen sorgt auch in Dresden für Verwerfungen. Jüngster Höhepunkt: Die Dresdner Liberalen bleiben dem Neujahrsempfang der Grünen am Freitagabend trotz Anmeldung fern. Das ist der Grund.

07.02.2020

Rekonstruktion in Dresden - Narrenhäusel: Stadträte entmachten die Jury

Eine Jury soll entscheiden, wie die Fassade des Narrenhäusels aussieht. Auf der jüngsten Sitzung Ende Januar haben die Jurymitglieder eine Entscheidung vertagt und Nacharbeiten gefordert. Damit soll jetzt Schluss sein, forderte jetzt der Bauausschuss.

05.02.2020

86,99 Prozent – der Landtagsabgeordnete Albrecht Pallas ist neuer Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Dresden. In seiner Bewerbungsrede erklärte er, wie der die Dresdner Sozialdemokraten sichtbarer in der Stadtgesellschaft machen will.

01.02.2020

Sachsens neue Regierung will Bus und Bahn für Schüler günstiger machen. Bislang ist die Idee aber vor allem noch eine Gleichung mit vielen Unbekannten. In Dresden wird indes über einen Sonderweg diskutiert.

01.02.2020

Das Wichtigste im Blick - Der tägliche DNN-Newsletter

Lesen, was Sie wirklich interessiert: Neben den Top-News des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil oder Ihrer Region. Stellen Sie sich Ihren Newsletter nach Ihren Interessen zusammen – und erhalten die aktuellen Nachrichten in Ihr Postfach.

Stadtbezirksbeirat Altstadt - Dresden soll eine Amely-Bölte-Straße bekommen

Nach der Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Amely Bölte sollten bereits mehrmals Dresdner Straßen benannt werden. Stets lehnten Ortsbeiräte ab. Nun läuft es in der Altstadt genau anders herum.

30.01.2020

Beispielhaft für einen Stadtraum in Dresden sei der Theaterplatz, loben Architekten. Doch der Freistaat Sachsen plant Veränderungen. Diese stoßen in der Gestaltungskommission der Landeshauptstadt auf wenig Gegenliebe.

30.01.2020

In einem Eilantrag für die Stadtratssitzung am heutigen Donnerstag fordern die Freien Wähler Dresdens OB auf, die Planungen für den Bau des Rathauses auf dem Ferdinandplatz auf Eis zu legen. Es sei zu wenig Geld da.

30.01.2020

Der Zellesche Weg wurde zum Zankapfel: Soll die wichtige Verkehrsachse im Zuge des Ausbaus eine Fahrspur verlieren, damit Radfahrer und Fußgänger vernünftige Angebote erhalten? Der Stadtrat war uneins. Jetzt fällt die Entscheidung. Es wird eine knappe Mehrheit geben.

29.01.2020