Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Frauen bei Feuer in Mietshaus in Dresden verletzt
Dresden Polizeiticker Zwei Frauen bei Feuer in Mietshaus in Dresden verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 14.05.2019
Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand in einer Wohnung in der zweiten Etage aus. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

Bei einem Brand in einem Mietshaus an der Berzdorfer Straße in Dresden sind am Dienstagmorgen zwei Frauen verletzt worden. Eine von ihnen habe Brandwunden erlitten, die andere sei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Angaben zum Alter lagen zunächst nicht vor. Die Brandursache war ebenfalls unklar. Die Wohnung sei unbewohnbar.

Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand in einer Wohnung in der zweiten Etage aus. Als die Rettungskräfte eintrafen, sei dichter Rauch aus den Fenstern der Wohnung gedrungen.

Im Treppenhaus fanden die Feuerwehrleute die beiden Frauen. Es handelte sich um die Mieterin der betroffenen Wohnung und eine Nachbarin. Diese habe die Frau aus der Wohnung geholt. Drei weitere Menschen mussten ambulant behandelt werden, weil sie Qualm eingeatmet hatten.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lembi Maisha B. aus Dresden wird seit knapp 14 Tagen vermisst. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort der 15-Jährigen machen können.

13.05.2019

In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte ein Rekohaus in der Leipziger Vorstadt mit Farbe beschmiert. Sie kippten die Farbe in Höhe der vierten Etage an der Fassade aus.

13.05.2019

Ein 31-Jähriger und ein 41-Jähriger haben am Wochenende in der Friedrichstadt und in Prohlis unabhängig voneinander Passanten auf der Straße den Hitlergruß gezeigt. Gegen sie wird nun wegen des Verwendens verfassungswidriger Symbole ermittelt.

13.05.2019