Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Exhibitionismusfälle und ein Angriff – derselbe Täter?
Dresden Polizeiticker Zwei Exhibitionismusfälle und ein Angriff – derselbe Täter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 07.02.2020
Die Polizei ermittelt wegen exhibitionistischer Handlungen. Quelle: Arno Burgi/dpa
Anzeige
Dresden

In Dresden-Löbtau ist am Donnerstagabend gleich zweimal ein Exhibitionist aufgefallen. Außerdem wurde eine Frau in Gorbitz Opfer eines Angriffs. Alle drei Täterbeschreibungen ähneln sich, so dass die Polizei einen Zusammenhang überprüft.

Der erste Vorfall ereignete sich um 19 Uhr auf der Höhenpromenade in Gorbitz. Ein Unbekannter drückte gegen 19 Uhr eine 35-Jährige zu Boden und berührte sie unsittlich. Weil sich die Frau heftig wehrte, ließ der Angreifer schließlich ab und flüchtete. Sie beschrieb den Mann als etwa 1,75 Meter groß, um die 30 Jahre alt und hellhäutig. Er trug eine graue Jacke mit dunkel abgesetzten Ärmel und Kapuze, außerdem eine Mütze, eine Jeans und schwarze Handschuhe.

Anzeige

Ebenfalls am Donnerstagabend war an zwei verschiedenen Orten in Dresden-Löbtau ein Exhibitionist gesehen worden. Der Mann war zunächst gegen 20.30 Uhr mit unbedecktem Geschlechtsteil an der Tankstelle Löbtauer Straße herumgelaufen. Kurz nach 21 Uhr sprach offenbar derselbe Täter auf der Lübecker Straße am Abzweig Drescherhäuser eine 25-Jährige an. Dabei hielt er seinen unbedeckten Penis in der Hand. Die junge Frau lief davon, der Täter folgte ihr noch bis zur Braunsdorfer Straße. Sie lieferte eine ganz ähnliche Personenbeschreibung.

Die Polizei sucht vor allem zu der Tat an der Höhenpromenade Zeugen. Der Angriff ereignete sich gegen 19 Uhr zwischen den Haltestellen Merianplatz und Amalie-Dietrich-Platz. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Von fkä

Anzeige