Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schwarzfahrer würgt und beraubt Zugbegleiter in der S 1 von Pirna nach Dresden
Dresden Polizeiticker Schwarzfahrer würgt und beraubt Zugbegleiter in der S 1 von Pirna nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 08.06.2020
Am Haltepunkt Strehlen verließ der Angreifer die Bahn (Archivbild). Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Am Freitagnachmittag ist ein Zugbegleiter in der S-Bahn 1 von Pirna nach Dresden von einem Fahrgast beraubt worden. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Angriffs, der sich gegen 16 Uhr ereignete.

Der Täter stieg am Bahnhof Heidenau ein und sollte kurz vor dem Haltepunkt Dresden-Niedersedlitz kontrolliert werden. Weil der Mann keinen Fahrschein hatte, bot der Zugbegleiter an, eine personalisierte Fahrkarte auszustellen. Das wollte der Schwarzfahrer nicht, also rief der Angestellte die Bundespolizei an.

Nach dem Ende des Telefonat griff der Fahrgast den Zugbegleiter plötzlich an, stieß ihn gegen eine Sitzgruppe, würgte ihn am Hals und riss ihm das Telefon aus der Hand. Der Angegriffene wehrte sich mit Pfefferspray. Letztlich flüchtete der Schwarzfahrer am Haltepunkt Strehlen aus der Bahn.

Die Bundespolizei veröffentlichte folgende Beschreibung: Der Täter ist 30 bis 40 Jahre alt 1,85 Meter groß, schlank und mitteleuropäischen Typs, sprach aber osteuropäischen Akzent. Er trug eine Jogginghose und einen blauen Pullover, hatte lange Haare und darüber ein Kopftuch. Außerdem trug der Gesuchte einen Bart. Hinweise zu dem Mann nimmt die Bundespolizei unter (0351) 81 50 20 entgegen.

Von fkä