Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wieder Graffiti an der Carolabrücke in Dresden
Dresden Polizeiticker

Wieder Graffiti an der Carolabrücke in Dresden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 04.06.2021
Seit Anfang der Woche befindet sich erneut Graffiti an der Carolabrücke.
Seit Anfang der Woche befindet sich erneut Graffiti an der Carolabrücke. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Seit Anfang der Woche befindet sich wieder Graffiti auf etwa 30 Quadratmetern an dem Neustädter Widerlager der Carolabrücke. Erst letzte Woche ließ das Straßen- und Tiefbauamt die Schmierereien entfernen. Die Firma Graffitifresser aus Dresden führte die Reinigung durch. Kostenpunkt: 3 500 Euro.

„Das ist unverantwortliches Verhalten Einzelner zu Lasten der Stadtgesellschaft. Eine Graffitientfernung kostet viel Zeit und Geld“, wird Baubürgermeister Stephan Kühn (Grüne) in einer Pressemitteilung der Stadt zitiert. „Das wiederholte Entfernen schadet auch den Bauwerken, vor allem dem Sandstein. Es ist unser aller Steuergeld, das wir sinnvoller gern zum Beispiel in Rad- oder Fußwege investieren würden. Für das Graffitisprühen gibt es in Dresden legale Flächen, die genutzt werden können.“

Die Stadt verweist zudem auf Flächen, an denen sich die Sprüher legal austoben können: dazu gehören unter anderem die Brücke unterhalb der Hornbach/Washingtonstraße an der Flutrinne, die Einfahrt der Scheune sowie die Rückwand von „Katys Garage“. Eine vollständige Übersicht finden Interessierte im Online-Themenstadtplan unter www.dresden.de/stadtplan-graffiti.

Von tik