Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Weil die Küche zu war – Auseinandersetzung in Restaurant am Hauptbahnhof
Dresden Polizeiticker Weil die Küche zu war – Auseinandersetzung in Restaurant am Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 14.01.2019
Am Hauptbahnhof kam es am Samstagabend zu Auseinandersetzungen zwischen drei Afghanen und dem Besitzer eines asiatischen Restaurants. Die Täter randalierten, schwer verletzt wurde niemand. Quelle: dpa
Dresden

Am Samstag um 21.30 kam es zu Handgreiflichkeiten in einem asiatischen Lokal. Drei junge Afghanen zwischen 20 bis 24 betraten am Abend das Restaurant am Hauptbahnhof Dresden. Der asiatische Mitarbeiter forderte die Männer höflich auf, die Örtlichkeit zu verlassen, da bereits Küchenschluss war und geschlossen werden sollte. Daraufhin fingen die Männer an, das Personal zu beleidigen und Stühle und Tische umzuwerfen. Ein 39-Jähriger Deutscher ging zwischen die Kontrahenten und wurde beim Versuch die Situation zu schlichten ebenfalls attackiert.

Erst durch hinzugerufene Bundespolizisten konnten weitere Übergriffe unterbunden werden. Daraufhin wurden Ermittlungen gegen die Afghanen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch aufgenommen. Bei einem der Beschuldigten wurden fast 2,5 Promille Atemalkohol festgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Personen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Von Jennifer Georgi

Bei einer Gefahrenbremsung eines Linienbusses am Freitag erlitt eine 85-Jährige leichte Verletzungen. Gesucht werden Passanten, die den Vorfall beobachtet haben.

14.01.2019

Die Strehlener Straße musst am Montagvormittag wegen eines Unfalls gesperrt werden. An der Kreuzung zur Franklinstraße sind ein Bus und ein VW kollidiert. Es gab mehrere Verletzte.

14.01.2019

Ein 19-Jähriger ist am Samstag auf der Teplitzer Straße von einem Smart angefahren worden. Der junge Mann hatte die vierspurige Straße überqueren wollen, dabei jedoch nicht aufgepasst.

13.01.2019