Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wegen zwei Croissants – Bundespolizei wirft Meißnerin räuberischen Diebstahl vor
Dresden Polizeiticker Wegen zwei Croissants – Bundespolizei wirft Meißnerin räuberischen Diebstahl vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 06.11.2017
Symbolbild. Quelle: Archiv
Dresden

Wegen zwei Croissants muss sich eine 59-Jährige wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Die Meißnerin hatte das Gebäck mit einem Verkaufswert von 78 Cent am Sonntagnachmittag in einem Einkaufsmarkt im Bahnhof Neustadt eingesteckt, teilte die Bundespolizei mit.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte sie dabei beobachtet und in der Kassenzone darauf angesprochen. Die Meißnerin wehrte sich rabiat gegen eine Nachschau, stieß den Ladendetektiv grob weg und trat nach ihm. Vor allem deswegen werden nun die ernsten Vorwürfe gegen sie erhoben.

Von uh

Die große Schwester musste am Sonnabendmorgen dafür sorgen, dass ein 34-jähriger Dresdner ein freier Mann blieb. Bundespolizisten hatten in zuvor kontrolliert, weil er im Hauptbahnhof Dresden schlief. Dabei stellte sich heraus, dass der 34-Jährige wegen Schwarzfahrens von der Staatsanwaltschaft per Haftbefehl gesucht wurde.

06.11.2017

14 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Anzeigen wegen Körperverletzungen, Diebstählen und Verstößen gegen das Waffengesetz: Das ist die Bilanz des Polizeireviers Dresden-Nord, das am Wochenende erneut zwei Einsätze zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durchgeführt hat

06.11.2017
Polizeiticker Zwei Männer auf Prager Straße verletzt - Zeugen nach brutaler Attacke in Dresden gesucht

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, bei dem in der Nacht zu Sonntag zwei 18 und 20 Jahre alte Männer geschlagen und verletzt worden sind. Wie die Beamten mitteilen, hielten sich die Opfer gegen 2 Uhr auf der Prager Straße auf, als ihnen in Höhe der Centrum-Galerie vier Personen entgegenkamen.

06.11.2017