Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vergewaltigung in Dresden-Gorbitz – Polizei sucht Zeugen
Dresden Polizeiticker Vergewaltigung in Dresden-Gorbitz – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:43 15.01.2016
Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Vergewaltigung am 9. Januar in Dresden-Gorbitz. Den Aussagen einer 48-Jährigen zufolge ist sie auf dem Verbindungsweg zwischen der Kirschenstraße und der Robinienstraße von drei Männern angehalten worden. Kurz darauf schlugen die Täter auf die Frau ein und vergingen sich an ihr, so die Polizei. Die 48-Jährige erlitt Verletzungen.

Einige Tage später, am 14. Januar, erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei. Die Täter waren zwischen 25 und 45 Jahre alt, hatten alle schwarze Haare und wurden als südländisch beschrieben. Sie sprachen nicht deutsch.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.   

"Ich gehe dort nicht mehr lang", sagte Katrin S. am Donnerstag im Amtsgericht. Sie ging am Abend des 18. Juli 2014 mit ihrem kleinen Jack Russel Terrier an der Leine und ihrem vier Wochen alten Sohn im Tragetuch spazieren, als sie in Höhe der ehemaligen Werft einen Mann mit zwei Hunden in der Elbe bemerkte.

15.01.2016

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch ein Fenster einer Flüchtlingsunterkunft in der Leipziger Straße in Dresden eingeworfen. Laut Polizei hatte ein Bewohner gegen 0.30 Uhr den Sicherheitsdienst informiert, die alarmierten Beamten konnten vor Ort aber keine möglichen Täter mehr feststellen.

14.01.2016

Erneut machen in sozialen Netzwerken asylfeindlichen Falschmeldungen die Runde. Aktuell wird eine Nachricht verbreitet, wonach „Südländer“ am Dienstag die Aldi-Filiale auf der Tharandter Straße in Dresden geplündert und eine Mitarbeiterin verletzt hätten. Allerdings: Die Nachricht ist erfunden.

14.01.2016