Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannter beißt 21-Jährigem in die Hand
Dresden Polizeiticker Unbekannter beißt 21-Jährigem in die Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 19.02.2017
Mehrere Leute wurden am Wochenende Opfer eines Raubüberfalls. Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Dresden

Am späten Freitagabend wurde ein 21-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls. Ein Unbekannter fragte den jungen Mann an der Gellertstraße in Dresden-Mitte nach der Uhrzeit. Als der 21-Jährige sein Handy hervorholte, um auf die Uhr zu schauen, riss ihm der Unbekannte plötzlich das Telefon aus der Hand. Der Mann hielt den Täter fest und nahm sich sein Handy zurück. Der Räuber biss seinem Opfer in die rechte Hand, konnte sich so aus der Umklammerung lösen und flüchten. Der 21-Jährige musste nach Angaben der Polizei mit einer offenen Bisswunde in einem Krankenhaus behandelt werden.

Etwa zwei Stunden später wurde ein 33-Jähriger laut Polizei Opfer eines ähnlichen Vorfalls. Am Schlesischen Platz in der Dresdner Neustadt entriss ihm ein Unbekannter mit südländischem Aussehen das Handy. Als der 33-Jährige dem Räuber im Tausch gegen das Handy 50 Euro Bargeld anbot, schnitt ihm der Unbekannte mit einer abgebrochenen Flasche in die Hand, nahm auch das Geld und flüchtete. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Er meldete den Vorfall den Beamten der Bundespolizei am Bahnhof Dresden-Neustadt. Vom Täter fehlte allerdings jede Spur.

Anzeige

Nur eine Stunde später gegen 3.20 Uhr wurde eine 24-Jährige an der Theresienstraße in der Neustadt von einem Unbekannten mit südländischem Erscheinungsbild mit einer abgebrochenen Flasche bedroht. Wie die Polizei berichtete, forderte der Mann Bargeld. Die 24-Jährige gab ihm 15 Euro, der Täter flüchtete anschließend. Die Frau rief die Polizei, doch auch hier lief die Fahndung erfolglos.

Von DNN

Anzeige