Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannte werfen Brandsätze gegen Dresdner Martin-Luther-Kirche
Dresden Polizeiticker Unbekannte werfen Brandsätze gegen Dresdner Martin-Luther-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 27.07.2017
Pfarrer Eckehard Möller  Quelle: Tino Plunert
Anzeige
Dresden

 Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag Brandsätze gegen die Martin-Luther-Kirche in der Dresdner Neustadt geworfen. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 3 Uhr in der Nacht. Die Türen wurden beschädigt, zu einem Brandausbruch im Gebäude selbst kam es nicht.

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag Brandsätze gegen die Martin-Luther-Kirche in der Dresdner Neustadt geworfen. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 3 Uhr in der Nacht.

Die Kirchgemeinde sprach von zwei Molotowcocktails: Einer prallte an einer Glasscheibe des Hauptportals ab, beschädigte dabei aber das Glas. Offensichtlich wurde der Brandträger draußen später von Anwohnern ausgetreten, die auch die Polizei riefen. Ein zweiter Molotowcocktail zerschellte an der Seite des Gebäudes nahe der Rampe für Rollstuhlfahrer an der Sandsteinwand. Dort wie auch auf dem Fußboden verbreitete sich eine petroleumähnliche Flüssigkeit, welche die Steine beschädigte.

Anzeige
An der Kirchentür entstanden nur leichte Schäden. Quelle: Julius Höffer

Der materielle Schaden ist laut Pfarrer Eckehard Möller gering, die Polizei sprach am Donnerstag von rund 1000 Euro. Die Arbeit und Veranstaltungen der Gemeinde seien nicht beeinträchtigt. Der moralische Schaden sei deutlich größer, so der Pfarrer. Sonntagsgottesdienste und die freitäglichen Turmöffnungen ab 20 Uhr können wie geplant stattfinden.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort Spuren gesichert und ermittelt nunmehr wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Laut Kirchgemeinde wurden am Fallrohr der Kirche Aufkleber gefunden, die unter anderem in allgemeiner Form dazu aufrufen, Molotowcocktails zu basteln.

Zum Motiv oder den Tatverdächtigen liegen bislang keine Hinweise vor. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Von sl