Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Überfall auf Friseur in Dresden – Fluchtfahrrad gefunden, Täter nicht
Dresden Polizeiticker Überfall auf Friseur in Dresden – Fluchtfahrrad gefunden, Täter nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 14.11.2019
In diesem Salon erbeutete der Täter rund 300 Euro. Quelle: xcitepress/Christian Essler
Anzeige
Dresden

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Dresden am Mittwochabend nach einem flüchtigen Räuber gesucht. „Wir haben mit Pferd und Hund am Boden gesucht, der Hubschrauber hat von oben unterstützt“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen.

Der bisher unbekannte Mann soll am Mittwochabend kurz vor Feierabend einen Mitarbeiter eines Friseursalons an der Pfotenhauer Straße in der Johannstadt mit einer Pistole dazu aufgefordert haben, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Mit der Beute von knapp 300 Euro sei er verschwunden. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt.

Anzeige

Fahrrad sichergestellt

Warum dann so viel Aufwand? „In der Nähe des Tatortes befindet sich ein Friedhofsgelände“, sagte der Polizeisprecher. Um den unübersichtlichen Bereich absuchen zu können, sei der Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt worden. Ohne Erfolg - die Suche wurde am späten Abend ergebnislos eingestellt.

Allerdings konnten die Beamten das Mountainbike des Flüchtigen sicherstellen. Der Mann blieb verschwunden. Er wird als 18 bis 25 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank und sehr hellhäutig beschrieben. Er hatte sich ein schwarzes Tuch vor das Gesicht gezogen und war mit dunkler Jacke, Kapuzenpullover und dunkler Jogginghose begleitet.

Hinweise zu dem Flüchtigen und den Tatumständen nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Von dpa/fkä

Anzeige