Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Senior überweist 17 000 Euro an angebliche Polizisten
Dresden Polizeiticker Senior überweist 17 000 Euro an angebliche Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 12.09.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Unbekannte haben am Mittwoch einen 83-Jährigen um 17 000 Euro betrogen. Die Täter riefen bei dem Senior an, gaben sich als Polizisten aus und forderten die Summe wegen eines angeblich begangenen Verbrechens in der Türkei. Außerdem übermittelten sie ihm eine Telefonnummer, die der Mann dringend anrufen sollte.

Der 83-Jährige kam dieser Aufforderung nach. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein angeblicher Polizist des Bundeskriminalamtes und teilte dem Dresdner mit, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegen würde. Die Vollstreckung könnte der 83-Jährige jedoch durch Zahlung einer Kaution in Höhe von 17 000 Euro abwenden. Der Senior überwies das Geld per Onlinebanking. Anschließend bemerkte er den Betrug und meldete dies der Polizei.

Von DNN

Ein schwarzer Tag für Oldtimer-Fans: In Dresden-Naußlitz sind mehrere historische Motorräder in einem Garagenkomplex abgebrannt.

12.09.2019

Beim Versuch, einer entgegenkommenden Radlerin auszuweichen, ist ein 15-Jähriger am Donnerstag in eine Baugrube gefallen. Der Jugendliche zog sich schwere Verletzungen zu.

12.09.2019

Leuchtend grün sprudelte am Mittwoch die Fontäne des Springbrunnens am Dresdner Palaisplatz. Dahinter steckte nicht etwa ein Gag von Spaßvögeln, sondern ein dringender Appell von Umwelt-Aktivisten.

12.09.2019