Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Reizgas-Angriffe bei Rauben in der Neustadt
Dresden Polizeiticker Reizgas-Angriffe bei Rauben in der Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 02.12.2018
(Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

In der Nacht von Freitag zu Samstag gegen drei Uhr kam es in der Dresdner Neustadt zu Raubüberfällen.

Im ersten Fall wurde einem Mann an der Bahnhaltestelle Albertplatz seine Geldbörse aus der Gesäßtasche gezogen. Der 33-Jährige bemerkte dies und forderte das Portemonnaie zurück. Der unbekannte Täter gab die Börse zurück, sprühte dem Geschädigten jedoch im gleichen Zuge Reizstoff ins Gesicht. In diesem Moment kamen zwei weitere Täter hinzu, wobei einer dem Geschädigten das Samsung-Handy und die Wohnungsschlüssel aus der Tasche entwendete. Die Höhe des Raubschadens ist derzeit noch unbekannt. Der 33-Jährige musste zur medizinischen Behandlung in die Augenklinik.

Anzeige

Zum zweiten Zwischenfall kam es auf der Rothenburger Straße. Ein alkoholisierter 30-Jähriger und sein 25-jähriger Kumpel wurden hier von mehreren unbekannten als Nordafrikaner/Araber beschriebenen Personen angesprochen. Kurz darauf kippte die Stimmung. Der 30-Jährige wurde durch die Unbekannten gemeinschaftlich zusammengeschlagen und seines Handys beraubt. Er erlitt Gesichtsverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kumpel wurde durch die Täter abgeblockt und mit einem Reizstoff besprüht. Er befand sich jedoch beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Höhe des Raubschadens ist derzeit noch unbekannt.

Von fg

Anzeige