Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei „vorsichtig optimistisch“ zu Sachsenderby Dynamo gegen Aue
Dresden Polizeiticker Polizei „vorsichtig optimistisch“ zu Sachsenderby Dynamo gegen Aue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 15.10.2018
Polizei zeigt bei Fußballspielen in Dresden ihre Präsenz (Symbolbild).
Polizei zeigt bei Fußballspielen in Dresden ihre Präsenz (Symbolbild). Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Dresden

Die sächsische Polizei will alles dafür tun, um das Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen der SG Dynamo Dresden und dem FC Erzgebirge Aue am kommenden Freitag trotz insgesamt angespannter Einsatzlage abzusichern. „Wir sind zum aktuellem Stand vorsichtig optimistisch, dass das Sachsen-Derby planmäßig stattfinden kann“, sagte der Inspekteur der Sächsischen Polizei Reiner Seidlitz am Montag in Dresden.

„Voraussetzung ist aber, dass wir bis zum Freitag keine zusätzlichen Lagen in unsere Einsatzplanung aufnehmen müssen. Denn grundsätzlich gilt: Sicherheit geht vor“, erklärte Seidlitz weiter.

Die besondere Herausforderung für die Polizei im Freistaat bestehe am 19. Oktober darin, dass neben dem Risikospiel in Dresden gleichzeitig in Chemnitz Demonstrationen und Veranstaltungen angezeigt wurden, die Einsatzkräfte binden werden. Unter anderem gehöre dazu erneut eine Versammlung der Bürgerbewegung „Pro Chemnitz“.

Zusätzliche Kräfte angefordert

Bei Protestmärschen Ende August nach dem Tod eines Mannes am Rande des Stadtfestes hatte es gewaltsame Ausschreitungen gegeben. Der Polizei wurde vorgeworfen, sie sei nicht mit genügend Personal am Einsatzort gewesen.

Es seien bereits in anderen Ländern und bei der Bundespolizei zusätzliche Kräfte angefordert worden, hieß es am Montag. Einige Zusagen gebe es auch bereits. Das Spiel soll nach bisheriger Planung am Freitag, 18.30 Uhr im Dynamo-Stadion angepfiffen werden. In der vergangenen Woche war der Termin ins Wanken geraten.

Von I.P.