Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei sucht Zeugen von Schlägerei beim Dresdner Stadtfest
Dresden Polizeiticker Polizei sucht Zeugen von Schlägerei beim Dresdner Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 26.08.2016
Symbolbild
Symbolbild  Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der sächsischen Polizei hat die Ermittlungen zu der Schlägerei übernommen, bei der am Stadtfest-Wochenende sechs Personen verletzt wurden. Etwa 30 Menschen waren an der Auseinandersetzung in der Nacht zum Sonntag beteiligt. Tatort waren die Elbwiese am Königsufer gleich neben der Augustusbrücke, Tatzeit die Stunde zwischen 0.30 Uhr und 1.30 Uhr.

Aus Sicht der Ermittler in Leipzig, die immer dann zum Einsatz kommen, wenn auch politische Motive Hintergrund von Straftaten gewesen sein könnten, spielte sich das Geschehen am Sonnabend so ab: Zunächst griffen unbekannte Täter, vermutlich Deutsche, eine Gruppe aus dem Irak an. Die Opfer waren drei 43, 34 und 25 Jahre alte Männer und ein 19-jähriger Jugendlicher. Die Täter, die zumeist schwarze Kleidung oder T-Shirts von Dynamo Dresden trugen, schlugen auf das Quartett ein.

Später versammelte sich eine andere Gruppe, zu der nach Meinung der Polizei vor allem Nordafrikaner gehörten. Diese Gruppe griff nun die Deutschen an. Die flüchteten in Richtung Albertbrücke.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, wurden drei Tatverdächtige festgenommen. Das OAZ ermittelt nun wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung, wobei auch fremdenfeindliche Motive eine Rolle gespielt haben könnten. Zeugen, die etwas zu den Auseinandersetzungen und den Beteiligten sagen können, werden gebeten, sich mit der Dresdner Polizei unter Ruf 4832233 in Verbindung zu setzen.

Von cs