Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei prüft strafbare Ausrufe bei Pegida
Dresden Polizeiticker Polizei prüft strafbare Ausrufe bei Pegida
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 18.07.2018
Teilnehmer einer Pegida-Kundgebung in Dresden. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Die asylkritische Pegida-Bewegung beschäftigt erneut die Behörden. Man prüfe derzeit eine mögliche strafrechtliche Relevanz von Ausrufen auf einer Pegida-Kundgebung, teilte die Polizei mit. Sie sollten „Absaufen!“, hatten Demo-Teilnehmer am 25. Juni mit Bezug auf die Dresdner Seenotretter „Mission Lifeline“ skandiert. Ein Redner kommentierte die Rufe mit: „Nein, nein, nicht absaufen, wir brauchen das Schiff noch, um die alle wieder zurückzufahren.“

Von DNN

Anzeige