Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei gibt Entwarnung: Verdächtiger Gegenstand ist Schutzrohr
Dresden Polizeiticker Polizei gibt Entwarnung: Verdächtiger Gegenstand ist Schutzrohr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 26.07.2019
Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten den Gegenstand. Quelle: xcitepress
Dresden

Der Fund eines verdächtigen Gegenstands an der Prohliser Allee hat am Freitagvormittag die Polizei auf den Plan gerufen. Das Objekt war bei Bauarbeiten im Bereich der Hausnummer 3 gefunden worden. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um eine Weltkriegsbombe handelt. Nach einer Untersuchung durch Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stand jedoch fest: Es handelte sich nicht um eine Bombe, sondern um ein Schutzrohr. Von diesem ging keine Gefahr aus.

Zuvor hatten Einsatzkräfte den Bereich abgesperrt, um den Gegenstand freizulegen und untersuchen zu können. Diese Maßnahmen konnten nach rund einer Stunde aufgehoben werden. Auch für die Anwohner bestanden keine Einschränkungen mehr.

Erst im vergangenen Mai hatte eine Bombe in Löbtau Polizei und Anwohner in Atem gehalten. Deutlich glimpflicher ging der Fund eines verdächtigen Gegenstands im Oktober im Ostragehege aus. Die vermeintliche Bombe entpuppte sich als „Wasserrohr mit Muffe“.

Von DNN

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Mann auf dem Jacob-Winter-Platz mit einem Messer bedroht worden. Der unbekannte Täter forderte Geld. Als er sein Opfer danach durchsuchte, gelang diesem die Flucht.

26.07.2019

Am Donnerstagabend fing ein Zeitungsstapel auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Budapester Straße Feuer. Verletzt wurde niemand, da die Wohnung leer stand.

26.07.2019

Am Mittwochvormittag streifte ein bislang noch Unbekannter mit seinem Pkw mit Anhänger einen Transporter. Danach entfernte er sich einfach von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

26.07.2019