Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei fasst Handtaschendiebe in Dresden – Beinahe-Opfer gesucht
Dresden Polizeiticker Polizei fasst Handtaschendiebe in Dresden – Beinahe-Opfer gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 31.03.2017
Symbolbild.
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Dresden

Seit Anfang des Jahres bestehlen Handtaschendiebe mit einer neuen Maschen zumeist ältere Menschen an Haltestellen in Dresden. 25 Fälle mit mehr oder minder der gleichen Begehungsweise hat die Polizei bereits registriert. Dabei blockiert einer der Täter den Eingangsbereich einer Straßenbahn oder eines Busses, indem er telefoniert oder umständlich nach dem Weg fragt. Dadurch werden zumeist ältere Menschen am Einsteigen gehindert. In diesem Moment greift ein Komplize in die Handtasche und stiehlt das Portemonnaie. Zumeist sichert eine dritter Täter die Situation ab.

Wegen der Häufung hat die Polizei Einsatzkräfte an Haltestellen postiert. Bereits am Dienstagnachmittag gelang es den Polizisten, eine 37-jährige Tschechin und einen 45-jährigen Slowaken auf frischer Tat an der St. Petersburger Straße zu erwischen. Weil ihr Beinahe-Opfer, eine ältere Dame, mit der Straßenbahn der Linie 8 davonfuhr, während die Polizisten das Duo festnahm, bittet die Polizei die Frau, sich unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33 bei ihr zu melden. Die beiden Täter sitzen inzwischen in Untersuchungshaft, die Polizei ermittelt, ob sie zu einer Gruppe gehören.

Von uh