Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei fasst Autodieb nach Verfolgungsjagd über die A4
Dresden Polizeiticker Polizei fasst Autodieb nach Verfolgungsjagd über die A4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 24.08.2017
Am Dreieck Dresden-West kam der Flüchtige von der Fahrbahn ab und landete im Seitenstreifen Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Eine Verfolgungsjagd ist an der Überfahrt der A4 zur A17 Richtung Prag mit einem Unfall zu Ende gegangen. Die Leitplanke wurde auf einer großen Strecke durchbrochen. Der Fahrer ist zu Fuß weitergeflüchtet und wurde gefasst. Nach ihm wurde mit einem Spürhund und einem Hubschrauber gesucht, wie die Polizei am Donnerstag in Dresden mitteilte.

Der Verdächtige habe sich einer Verkehrskontrolle entzogen und sei mit hoher Geschwindigkeit weitergefahren. Bei der Abfahrt der A4 auf die A17 habe er die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Fahrzeug sei im Graben gelandet, der Mann weiter geflüchtet. Die Polizei ermittelte, dass das Auto zuvor im bayrischen Regensburg als gestohlen gemeldet wurde. Die Überfahrt zur A17 werde für längere Zeit gesperrt sein, hieß es.

Anzeige
Die Polizei hat sich am Donnerstagmorgen eine Verfolgungsjagd mit einem Mann über die A4 geliefert. Am Dreieck Dresden-West wurde der Mann gestellt.

Bei dem Unfall am Autobahnkreuz Dresden-West entstand an dem Fahrzeug Totalschaden. Der Tatverdächtige soll unter Drogeneinfluss gestanden haben. Er wird den Angaben zufolge wegen der beim Unfall erlittenen Verletzungen im Krankenhaus behandelt und dort von Polizeibeamten bewacht.

DNN

23.08.2017
23.08.2017