Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 37-Jähriger nach mehreren Straftaten in Dresden verhaftet
Dresden Polizeiticker 37-Jähriger nach mehreren Straftaten in Dresden verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:01 08.04.2020
Ein Blick in seine Polizeiakte ergab, dass gegen den 37-jährigen Polen ein Haftbefehl vorlag. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Schandau

Die Bundespolizeiinspektion Berggießhübel hat am Dienstag einen 37-jährigen Polen in Bad Schandau verhaftet, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dresden vorlag.

Als die Beamten den Ausweis des Mannes im Bad Schandauer Bahnhof sehen wollten, konnte er lediglich seine Gesundheitskarte vorzeigen. Eine Prüfung ergab, dass er eine Restfreiheitsstrafe von 47 Tagen absitzen muss.

Anzeige

Mehrere Straftaten in Dresden

Der polnische Staatsangehörige verübte laut Polizeiangaben mehrere Straftaten in Dresden, unter anderem Eigentumsdelikte, Hausfriedensbruch und Körperverletzungen. Bereits 2019 verurteilte das Amtsgericht Dresden den Polen wegen Eigentumskriminalität und schickte ihn in Haft.

Verbot der Einreise nach Deutschland

Aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit in Sachsen war es dem Mann untersagt, nach Deutschland einzureisen oder sich im Land aufzuhalten. Die Beamten übergaben den 37-Jährigen an die Justizvollzugsanstalt Dresden.

Von lc

Anzeige