Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach Messerstecherei: Verletzter Libyer greift in Dresden Polizisten an
Dresden Polizeiticker Nach Messerstecherei: Verletzter Libyer greift in Dresden Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 08.08.2018
Polizeifahrzeug (Symbolfoto). Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Ein 36-jähriger Libyer hat am Dienstagabend in der Äußeren Neustadt Polizisten angegriffen. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, wurden die Einsatzkräfte auf die Katharinenstraße gerufen, da es dort eine Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern gegeben hatte. Gegen 21:40 Uhr trafen die Beamten dort auf den Mann, der selbst erhebliche Schnittverletzungen aufwies. Er attackierte die Beamten sofort mit Schlägen und Tritten, spuckte in ihre Richtung und griff letztlich sogar mit einem Bistrostuhl an, den er sich gegriffen hatte.

Die Polizei setzte Pfefferspray ein und überwältigte den renitenten Nordafrikaner Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und muss sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Bei den Ermittlungen kam ans Licht, dass der 36-Jährige zuvor selbst von vier Männern angegriffen worden war, die ihm auch die Schnittverletzungen zugefügt hatten. Einen der Tatverdächtigen, ein 33-jähriger Tunesier, nahmen die Polizisten später fest. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Anzeige

Von Stefan Schramm

Polizeiticker 47-Jähriger wegen Untreue und Betrug vor Gericht - Enkel räumte Sparbuch seiner Großeltern leer
08.08.2018
Polizeiticker Einbruch in der Bünaustraße - Kreuz aus Sakristei gestohlen
08.08.2018
Anzeige