Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach Anschlag auf Dresdner Moschee: Tatverdächtiger festgenommen
Dresden Polizeiticker Nach Anschlag auf Dresdner Moschee: Tatverdächtiger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 06.06.2019
Die Moschee in Dresden-Cotta wurde am Dienstag erneut attackiert. Quelle: Tino Plunert
Dresden

Einen Tag nach dem erneuten Angriff auf die Fatih Camiine Moschee in Dresden-Cotta hat die Polizei am Mittwoch einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 30 Jahre alten Tunesier, der gegenwärtig in einer Dresdner Asylbewerberunterkunft wohnt. Das teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag mit.

Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, die Moschee an der Hühndorfer Straße mit Steinen beworfen und dabei drei Fenster zerstört zu haben. Zur Tatzeit befand sich niemand im Gebäude. Nach Auswertung von Zeugenaussagen und vorhandenem Bildmaterial stellte sich heraus, dass der Beschuldigte kurz nach seiner ersten Tat auch mehrere Steine in einen Döner-Imbiss an der Alten Meißner Landstraße geworfen hatte.

Nachdem am Dienstag die Moschee an der Hühndorfer Straße im Stadtteil Cotta mit Steinen attackiert wurde, flogen kurz nach der Tat auch Steine gegen einen Döner-Imbiss auf der Alten Meißner Landstraße. Quelle: Tino Plunert/Archiv

Er konnte daraufhin identifiziert und am späten Mittwochnachmittag wegen des Verdacht der gemeinschädlichen Sachbeschädigung und Störung der Religionsausübung vorläufig festgenommen werden. Gegenwärtig wird der Tunesier verhört.

Die Ermittler des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums (PTAZ) gehen derzeit davon aus, dass den Straftaten keine politische Motivation zugrunde liegt. Die Identität des 30-Jährigen, die mitgeführten Papiere und der aktuelle Aufenthaltsstatus sind Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Von DNN

Ein 74-jähriger Rentner hat am Donnerstag die Polizei beschäftigt. Der Rollstuhlfahrer hatte sein Pflegeheim an der Freiberger Straße verlassen und galt als vermisst. Später konnten die Beamten Entwarnung geben.

06.06.2019

Eine fünfköpfige Gruppe hat am Mittwoch in Friedrichstadt auf eine junge Frau eingeschlagen und eingetreten. Außerdem nahmen sie ihr Handy und Bargeld ab. Die Polizei sucht nach Zeugen.

06.06.2019

Die Polizei hat am Donnerstag drei Männer gestellt, die lärmend über die Friedrichstraße liefen. Ein 21-Jähriger trat dabei die Außenspiegel zweier Autos ab.

06.06.2019