Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mordverdächtiger Vater war nach Drogenfund nur unter Auflagen frei
Dresden Polizeiticker Mordverdächtiger Vater war nach Drogenfund nur unter Auflagen frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 16.05.2019
Der Tatverdächtige nach der Vorführung beim Haftrichter. Quelle: xcitePRESS
Dresden

Der Mann, der vor einer Woche in Dresden seine beiden Kinder getötet haben soll, war nach einer Drogenkurierfahrt von Polen nach Deutschland im Januar nur unter Auflagen auf freiem Fuß. Das Amtsgericht Bautzen hatte damals einen Haftbefehl erlassen, aber gleich außer Vollzug gesetzt, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Görlitz am Donnerstag sagte. Über den Vorfall hatten mehrere Medien berichtet. Gegen den 55-Jährigen wird seitdem wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt. Der Franzose ist seit vergangenem Freitag wegen zweifachen Mordes in Untersuchungshaft. Er wird beschuldigt, seine zweijährige Tochter und seinen fünfjährigen Sohn getötet zu haben.

Bei einem Familiendrama in Dresdens Neustadt sind zwei Kinder getötet worden. Die Mutter wurden schwer verletzt.

Am 7. Januar hatten Polizisten bei einer Kontrolle in Königsbrück (Landkreis Bautzen) rund 900 Gramm Crystal in seinem Auto gefunden, als er damit aus Polen kam. „Die Menge ist schon recht hoch“, sagte der Behördensprecher. Da der Mann aber seinen sozialen Mittelpunkt mit Familie in Dresden hatte, sei einer Fluchtgefahr mit Meldeauflagen begegnet worden. „Mit Wissen von heute hätten man vielleicht anders entschieden.“

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf frischer Tat ertappt: Eine Polizeistreife hat in der Nacht zu Mittwoch einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der Mann war gerade dabei, in ein Mehrfamilienhaus an der Jahnstraße einzudringen.

16.05.2019

Trotz Unfall weitergefahren: Ein Autofahrer hat am Mittwochmorgen offenbar den Zusammenstoß mit einem jugendlichen Radfahrer ignoriert. Beide Verkehrsteilnehmer waren die Pillnitzer Straße entlanggefahren. Als das Auto nach rechts abbog, fuhr der 13-Jährige in die Seite des Pkw.

16.05.2019

Am vergangenen Donnerstagabend soll ein 55-Jähriger aus Dresden seine beiden Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren ermordet haben. Nach Recherchen der LVZ war der Mann zuvor mit einer erheblichen Menge an Crystal von der Polizei gestellt worden.

15.05.2019