Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mit 2,5 Promille intus: 36-Jähriger soll 17 Autos beschädigt haben
Dresden Polizeiticker Mit 2,5 Promille intus: 36-Jähriger soll 17 Autos beschädigt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 29.04.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Der Polizei ist in der Nacht zu Montag ein 36-Jähriger ins Netz gegangen, der 17 Autos in Pieschen beschädigt haben soll. Zeugen hatten einen Mann beobachtet, der an der Trachenberger Straße an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel ab- oder umgetreten hatte. Beamte konnten den 36-Jährigen schließlich in der Nähe dingfest machen.

Der Mann war ihnen bereits im Vorfeld aufgefallen, als er auf einem Parkplatz an der Großenhainer Straße einen Kia beschädigte. Offenbar hatte er versucht, an dem Wagen eine Bierflasche zu öffnen.

Als die Polizisten prüften, ob der 36-Jährige auch für die weiteren Beschädigungen verantwortlich ist, schlug und trat er nach ihnen und beleidigte sie. Der Mann hatte einiges an Alkohol intus, ein Test ergab einen Wert von 2,5 Promille.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen. Gegen den Deutschen wird unter anderem wegen Sachbeschädigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus.

Von DNN

Eine Gruppe Jugendlicher hat bereits am vergangenen Mittwoch zweimal versucht, andere Jugendliche zu berauben. Die Opfer wurden immer an der Haltestelle Elbepark umstellt und bedroht. Ein 15-Jähriger erlitt Verletzungen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

29.04.2019
Polizeiticker Dresden-Äußere Neustadt - Radfahrerin kollidiert mit Auto

Am Montagmorgen ist eine 36-jährige Radfahrerin am Albertplatz von einem Auto erfasst worden. Mit Verletzungen musste die junge Frau in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

29.04.2019

Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Unbekannten um eine Bierflasche ist ein 22-Jähriger am Haltepunkt Dobritz schwer verletzt worden. Mit einer Gehirnerschütterung sowie Schnitt- und Platzwunden im Gesicht musste das Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

29.04.2019