Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Messerangriff Kesselsdorfer Straße: Anklage zum Schwurgericht erhoben
Dresden Polizeiticker Messerangriff Kesselsdorfer Straße: Anklage zum Schwurgericht erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 21.04.2020
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage zum Schwurgericht des Landgerichts Dresden gegen einen 36-jährigen Iraker u.a. wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 16. Dezember 2019 gegen 22.45 Uhr nach einem vorausgegangenen Streit in einem Dönerlokal auf der Kesselsdorfer Straße den 28-jährigen irakischen Geschädigten vor dem Dönerlokal mit einem Messer in den Oberkörper gestochen und dabei dessen Tötung billigend in Kauf genommen zu haben.

Der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen, u.a. eine Verletzung des rechten Lungenlappens. Entgegen der Erwartung des Beschuldigten überlebte der Geschädigte den Angriff, da er durch eine Notoperation gerettet werden konnte. Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.

Ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Landgericht Dresden bestimmt. Der Beschuldigte befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Von DNN