Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mann würgt Ex-Frau im Dresdner Hauptbahnhof
Dresden Polizeiticker Mann würgt Ex-Frau im Dresdner Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 28.01.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Dresden

Am Montag ist ein rumänischstämmiger Mann im Wartebereich des Hauptbahnhofs auf seine geschiedene Frau losgegangen. Dabei würgte der 41-Jährige seine Ex-Frau für mehrere Sekunden bis die Bundespolizei Dresden nach einem Zeugenhinweis einschritt. Laut Polizei, hat die Geschädigte keine sichtbaren Verletzungen erlitten, aber noch vor Ort einen Strafantrag wegen Körperverletzung gegen ihren Ex-Mann gestellt.

Bei Überprüfung der Personalien kam heraus: Der Mann hätte gar nicht wieder einreisen dürfen. Die Freizügigkeitsrechte für das Bundesgebiet sind ihm bereits aberkannt worden. Außerdem lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls vor. Der Rumäne hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von 211 Tagen zu verbüßen und wurde deshalb festgenommen.

Vorerst letzte Station für den 41-Jährigen: die Dresdner JVA. Wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Wiedereinreiseverbot drohen ihm jetzt weitere Strafverfahren.

Von lp

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag gegen 4 Uhr morgens wurde eine 24-jährige Frau auf der Königstraße Opfer sexueller Belästigung. Ihr zunächst geglückter Fluchtversuch in ein Mehrfamilienhaus wurde von dem unbekannten Täter durchkreuzt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

28.01.2019

An der Washingtonstraße in Höhe des Elbeparks hat es am Montag ordentlich geknallt. Als sich ein mutmaßlicher Dieb eines Audi seiner Verhaftung entziehen wollte, verlor er die Kontrolle über den Wagen.

28.01.2019

Feuerwehreinsatz in Dresden-Cossebaude: An der Fassade des ehemaligen „Hotel Visa“ war ein Brand ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar. Bereits 2015 steckten Brandstifter das leerstehende Gebäude an.

28.01.2019