Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mann tritt in Dresden nach Polizist – Urteil im Schnellverfahren
Dresden Polizeiticker Mann tritt in Dresden nach Polizist – Urteil im Schnellverfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 24.04.2020
Das Amtsgericht Dresden hat am Freitag im Schnellverfahren einen 47-Jährigen verurteilt. Quelle: dpa/Peter Steffen
Anzeige
Dresden

Das Amtsgericht Dresden hat am Freitag im Schnellverfahren einen 47-Jährigen verurteilt, nachdem er am Donnerstag versucht hatte, einen Polizisten zu treten.

Die Beamten hatten ihn am Donnerstagabend zusammen mit zwei anderen Männern beim Alkoholgenuss an einem Brunnen an der Papstdorfer Straße in Gruna erwischt – ein Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung.

Anzeige

Einem 48-Jährigen wurden zunächst Handfesseln angelegt, nachdem er einem Beamten ins Gesicht gehustet hatte. Der anschließenden Aufforderung, den Platz zu verlassen, kamen die Männer nicht nach. Der 47-Jährige setzte zum Tritt an, verfehlte aber den anvisierten Polizisten.

Der sichtlich unter Alkoholeinwirkung Stehende wurde festgenommen und nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Bei seiner Durchsuchung fand sich noch eine geringe Menge Cannabis.

Von fkä