Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mann nimmt Siebenjährige in Schwitzkasten und bedroht sie mit Messer
Dresden Polizeiticker Mann nimmt Siebenjährige in Schwitzkasten und bedroht sie mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.07.2019
Die Polizei überwältigte den Mann mithilfe der Betreuer. Quelle: dpa/Patrick Pleul
Dresden

Ein 50-Jähriger hat am Mittwochvormittag eine Kindergruppe angegriffen. Die 27 Hortkinder und fünf Betreuer warteten um 9 Uhr an der Haltestelle Zwinglistraße, als sich der 50-Jährige mit einem Messer näherte. Er nahm eines der Kinder – ein siebenjähriges Mädchen – in den Schwitzkasten und bedrohte es mit der Waffe. Das Messer hatte der Mann kurz vorher in einer Bäckerei an der Zwinglistraße gestohlen.

Ermittlung wegen Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahl

Die Betreuer reagierten sofort und versuchten, einzugreifen. Der Angreifer flüchtete letztlich, konnte von der Polizei aber an der Papstdorfer Straße gefunden und gemeinsam mit den Betreuern überwältigt werden. Er kam zunächst in Polizeigewahrsam, befindet sich nun aber in medizinischer Betreuung. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Deutschen wegen Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahl.

Einige der Kinder mussten anschließend betreut werden

Das betroffene Mädchen und sieben weitere Hortkinder erlitten einen Schock und mussten medizinisch versorgt werden. Nach dem Vorfall haben die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) einen Bus zur Verfügung gestellt und die Kinder zur Einrichtung zurückgefahren. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Kleinen und auch ihre Eltern.

Der Fachdienst Prävention der Polizei hat außerdem mit der Schule der Kinder Kontakt aufgenommen und organisiert am 11. Juli eine Präventionsveranstaltung.

Betriebsleiterin bedankt sich bei Betreuerinnen und Betreuern

Der betroffene Hort wird vom Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden betrieben. Dessen Betriebsleiterin Sabine Bibas bedankt sich bei den Betreuerinnen und Betreuern für ihr beherztes Eingreifen und die zugewandte Betreuung der Kinder. Bibas weiter: „Der Vorfall macht uns alle sehr betroffen. Er zeigt aber auch, wie professionell die Krisenintervention im Nachgang funktioniert hat. Ich danke allen Einsatzkräften des Kriseninterventionsteams, der Feuerwehr, der Polizei und der DVB, die die Kinder, Eltern und Mitarbeiter unterstützt und geholfen haben.“

Von fkä

Ein Streit zwischen zwei Jugendlichen in Strehlen nimmt ein böses Ende: Dem einem steht ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes bevor, dem anderen ein Verfahren wegen Handels mit Betäubungsmitteln.

10.07.2019

Ein Mann hatte sich Mitte Juni in Striesen an der Niederwaldstraße vor einer 10-Jährigen entblößt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Vorfall. Ein Link zum Fahndungsfoto ist dem Artikel beigefügt.

10.07.2019

In der Nacht zum Dienstag brachen Täter in eine Gaststätte an der Förstereistraße ein. Sie stahlen diverse Flaschen Alkohol, ein Mischpult sowie eine Kasse mit Bargeld.

10.07.2019