Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mehrere Raubüberfälle am Wochenende – Mann mit Waffe bedroht
Dresden Polizeiticker

Mann am Albertplatz ausgeraubt: Raubüberfall in Dresden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 19.10.2020
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Im Stadtgebiet ist es am Wochenende zu mehreren Raubüberfällen gekommen. Die Opfer kamen in allen drei Fällen ohne schwerwiegende Verletzungen davon.

Ein 51-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen am Albertplatz ausgeraubt worden. Zwei Täter bedrängten den Mann und stahlen sein Handy. Ein dritter Täter schlug den Mann, als er fliehen wollte, und er stürzte. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt.

In derselben Nacht wurde ebenfalls in der Neustadt ein 27-Jähriger auf der Hoyerswerdaer Straße überfallen. Der Täter bedrohte ihn mit einer Waffe und forderte Geld und Handy des Mannes. Mit Geldbörse des Opfers floh der Täter in Richtung Bautzner Straße. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

In der Nacht zum Montag schlugen drei bis vier Täter auf einen 18-Jährigen in der Friedrichstadt ein. Er hatte an einem Zigarettenautomaten gestanden und seine Geldbörse in der Hand gehalten. Die Angreifer stahlen rund 300 Euro aus dem Portemonnaie und flohen. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun zu allen Fällen wegen Raubes.

Von SL