Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Polizeiticker Lkw schleudern Toyota wie Billardkugel über A 4 bei Dresden
Dresden Polizeiticker Lkw schleudern Toyota wie Billardkugel über A 4 bei Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 15.05.2017
Nach einem Unfall auf der Autobahn 4 nach der Auffahrt Dresden-Altstadt hat sich am Montagnachmittag ein etwa 15 Kilometer langer Stau in Richtung Chemnitz gebildet.
Nach einem Unfall auf der Autobahn 4 nach der Auffahrt Dresden-Altstadt hat sich am Montagnachmittag ein etwa 15 Kilometer langer Stau in Richtung Chemnitz gebildet. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Nach einem Unfall auf der Autobahn 4 nach der Auffahrt Dresden-Altstadt hat sich am Montagnachmittag ein etwa 15 Kilometer langer Stau in Richtung Chemnitz gebildet. Ein Toyotafahrer wollte gegen 14 Uhr auf die Autobahn auffahren und hatte es dabei offenbar besonders eilig. Laut Augenzeugen soll er die Auffahrt erzwungen haben.

Der Fahrer eines russischen DAF-Sattelzuges konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste den Toyota am Heck. Durch den Zusammenstoß wurde der Kleinwagen auf die mittlere Spur geschleudert, wo er mit einem polnischen Volvo-Laster kollidierte. Schließlich landete der Toyota in der Mittelleitplanke. Der Toyotafahrer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden Brummifahrer blieben unverletzt. Der Verkehr wurde auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Nach einem Unfall auf der Autobahn 4 nach der Auffahrt Dresden-Altstadt hat sich am Montagnachmittag ein etwa 15 Kilometer langer Stau in Richtung Chemnitz gebildet. Ein Toyotafahrer wollte gegen 14 Uhr auf die Autobahn auffahren und hatte es dabei offenbar besonders eilig. Laut Augenzeugen soll er die Auffahrt erzwungen haben.

Von uh