Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Leck im Tank – Globalfoundries löst Gefahrguteinsatz aus
Dresden Polizeiticker Leck im Tank – Globalfoundries löst Gefahrguteinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:21 13.12.2019
Die Feuerwehr musste im Zuge der Reinigungsarbeiten ausrücken. Die Ursache der Leckage wird in den kommenden Tagen von Experten untersucht. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Am Donnerstagnachmittag sorgte ein Leck im Chemikalien-Tanklastwagen des Mikroelektronikunternehmen Globalfoundries für einen Feuerwehreinsatz und Verkehrsbehinderungen. Von der Autobahn (AS Dresden-Flughafen), über die Wilschdorfer Landstraße bis auf das Werksgelände der Firma zog der Laster eine etwa 2,7 Kilometer lange Salzsäurespur.

Die Ursache der Leckage ist unklar

Die Berufsfeuerwehr der Wachen Übigau und Albertstadt, die Freiwilligen Feuerwehren Wilschdorf und Langebrück sowie die Betriebsfeuerwehr von Globalfoundries waren im Zuge des Gefahrguteinsatzes vor Ort. Der Wagen wurde gesichert, die Säurespur mit Wasser verdünnt, dass diese über die Entwässerungskanäle der Straße im Klärwerk entsorgt werden konnte. Für die Reinigungsarbeiten wurde die Wilschdorfer Landstraße in Richtung Moritzburg zeitweise gesperrt.

Anzeige

Die Ursache des Lecks wird in den kommenden Tagen von Experten untersucht. Gefahr für Mitarbeiter, Anwohner und Verkehrsteilnehmer bestand zu keinem Zeitpunkt.

Von mb

Anzeige