Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Lebensbedrohlich verletzter Obdachloser aus Dresdner Krankenhaus verschwunden
Dresden Polizeiticker Lebensbedrohlich verletzter Obdachloser aus Dresdner Krankenhaus verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 28.01.2020
Die Polizei sucht nach Vojtech R. Quelle: Jan Woitas/dpa
Dresden

Trotz lebensbedrohlicher Verletzungen ist am Montagmittag ein Obdachloser aus dem Krankenhaus Friedrichstadt verschwunden. Vojtech R. ist dringend auf ärztliche Behandlung angewiesen, heißt es im Fahndungsaufruf der Polizei.

Der 61-Jährige ist etwa 1,75 Meter groß und kräftig. Er wirkt deutlich älter. Aktuell trägt er seine dunkelbraunen Haare kurz geschnitten. Bekleidet ist er mit einer Jeans, einer olivfarbenen Jacke, schwarzen Schuhen und schwarzer Mütze.

Der Slowake ist ohne festen Wohnsitz und hält sich meist im Stadtgebiet auf. Hinweise zum Aufenthaltsort von Vojtech R. nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Dresdner Polizei nach dem Mann sucht. Bereits im Juli 2019 war nach ihm gefahndet worden, weil er dringend auf Medikamente und ärztliche Betreuung angewiesen war. Vojtech R. tauchte im August wieder auf.

Von fkä

Allein im Stadtgebiet sind der Polizei zufolge am Montag 15 Radfahrer gestürzt und haben sich dabei zum Teil schwer verletzt. Sämtliche Unfälle seien auf Glätte zurückzuführen.

27.01.2020

Am Wochenende haben Unbekannte die Scheiben eines Autos auf einem Grundstück in Zschieren eingeschlagen. Im Geräteschuppen fanden sie den Haustürschlüssel. Im Haus wiederum entdeckten sie den Firmenschlüssel, mit dem sie auch in das Bürogebäude gelangten. Der Wert des Diebesguts: rund 5000 Euro.

27.01.2020

Die Polizei Dresden hat ein Strafverfahren gegen eine 23-Jährige eröffnet, die am Montag bei einer Holocaust-Gedenkveranstaltung in Pirna den Hitlergruß gezeigt haben soll. Anwesende hatten die Geste beobachtet und die Beamten informiert.

27.01.2020