Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker LKA rückt wegen Schreckschusswaffe aus
Dresden Polizeiticker LKA rückt wegen Schreckschusswaffe aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 04.10.2019
Vor diesem Gebäude am Amalie-Dietrich-Platz zielte der Mann mit seiner Schreckschusswaffe auf eine hauseigene Kamera. Quelle: Tino Plunert
Dresden

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat ein 30-Jähriger einen Polizeieinsatz in Dresden-Gorbitz ausgelöst. Der Mann ging mit einer Pistole bewaffnet in ein Mehrfamilienhaus am Amalie-Dietrich-Platz und zielte mit dieser auf eine hauseigene Kamera. Der Concierge des Hauses verständigte daraufhin sofort die Polizei.

Diese rückte mit Spezialeinsatzkräften des Landeskriminalamtes (LKA) aus. Grund hierfür: Der 30-Jährige Hausbewohner ist bereits durch verschiedene Delikte polizeibekannt.

Wenig später nahm die Polizei den Mann in seiner Wohnung vorläufig fest. Auch die Schreckschusspistole stellte sie sicher, mit der er zuvor herumspielte.

Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Von FFO

Ein Zwölfjähriger hat am Freitagmorgen eine Straßenbahn der Linie 3 übersehen. Der Junge wurde von der Tram erfasst und schwer verletzt.

04.10.2019

Während einer Auseinandersetzung im Mai 2019 soll ein 55-Jähriger seine zwei Kinder getötet und die Mutter der beiden schwer verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat nun Anklage wegen zweifachen Mordes gegen den Franzosen erhoben.

04.10.2019
Polizeiticker Dresden-Wilsdruffer Vorstadt - Einbruch in ein Restaurant

Unbekannte sind in ein Restaurant in der Dresden-Wilsdruffer Vorstadt eingebrochen. Neben mehreren tausend Euro Bargeld zählen auch Sachgegenstände zu dem Diebesgut.

04.10.2019