Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kleinbus kollidiert mit Straßenbahn – Eine Tote
Dresden Polizeiticker Kleinbus kollidiert mit Straßenbahn – Eine Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 13.02.2019
Die Schäden an der Straßenbahn zeigen unter anderem die Wucht des Aufpralls. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Am Mittwochmorgen gegen 9.35 Uhr ist eine Tram der Linie 2, die sich auf dem Weg von Kleinzschachwitz nach Gorbitz befand, mit einem noch über die Gleise fahrenden Hyundai-Kleinbus an der Kreuzung Stübelallee/ Karcherallee kollidiert. Der Kleinbus wurde noch mehrere Meter mitgeschleift, während die Straßenbahn in Folge des heftigen Zusammenpralls aus dem Gleis sprang. Dabei kollidierte die Tram außerdem mit einem Laternenmast, der umknickte und auf die Oberleitung fiel. Die Hyundai-Fahrerin wurde aus ihrem Kleinbus geschleudert und erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. In der Straßenbahn wurden fünf Personen leicht verletzt. Drei von ihnen mussten in Krankenhäuser transportiert, weitere Fahrgäste und Zeugen von einem Kriseninterventionsteam der Feuerwehr betreut werden.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei musste der Laternenmast zunächst in Teilen durch die Feuerwehr geborgen und die Straßenbahn wieder in die Schienen gehoben werden. Der beschädigte Wagen wurde ab etwa 14.30 Uhr zum Bahnhof Gorbitz überführt. Die Reparatur des Mastes und der Schienen dauerte bis zum späten Nachmittag.

Anzeige

Im Einsatz waren unter anderem fünf Rettungswagen, zwei Notarztwagen und die Löschzüge der Feuerwachen Alberstadt und Altstadt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Als Ersatzverkehr zwischen Comeniusplatz und Altleuben waren Busse unterwegs. Danach wurden Straßenbahnen zwischen Prohlis und der Zwinglistraße eingesetzt und der Ersatzverkehr entsprechend verkürzt.

Kleinbus kollidiert mit Straßenbahn – Eine Tote

Von lp

12.02.2019
12.02.2019
12.02.2019