Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Polizeiticker Kiesgrube Leuben: Vier Personen durch Eis gebrochen
Dresden Polizeiticker

Kiesgrube Leuben Dresden: Vier Personen durch Eis gebrochen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 14.02.2021
Feuerwehrleute sind an der Einbruchsstelle im Einsatz.
Feuerwehrleute sind an der Einbruchsstelle im Einsatz. Quelle: xcitepress
Anzeige
Dresden

An der Kiesgrube Leuben in Dresden sind bei einem Unfall vier Personen durch die Eisdecke ins kalte Wasser gestürzt. Wie die Feuerwehr meldet, brauchen zunächst ein Mann und eine Frau ein. Zwei herzueilende Helfer ereilte dasselbe Schicksal.

Die Feuerwehr rettete alle vier unter Einsatz von Schwimmern in Spezialanzügen. Die Geretteten im Alter zwischen 13 und 32 Jahren kam mit Unterkühlung ins Krankenhaus. Ein Profi-Retter brach bei dem Einsatz ebenfalls durchs Eis, blieb aber unverletzt.

Lesen Sie auch: Zugefrorene Gewässer –Verwaltung warnt vor Betreten der Eisflächen

Die Feuerwehr war mit einem großen Aufgebot von 56 Kameraden zugegen und warnt, dass zugefrorene Seen, Teiche und Flüsse möglichst nicht ohne offizielle Freigabe durch Behörden betreten werden sollten.

Von fkä