Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Juwelendiebstahl von Dresden – Polizei lobt 500 000 Euro Belohnung aus
Dresden Polizeiticker Juwelendiebstahl von Dresden – Polizei lobt 500 000 Euro Belohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 28.11.2019
Am Montag haben mutmaßlich vier Diebe in einer dreisten und brutalen Aktion Juwelen von unschätzbarem Wert aus dem Historischen Grüen Gewölbe in Dresden gestohlen. Quelle: Grünes Gewölbe/Polizeidirektion Dresden/dpa
Dresden

Die Dresdner Polizei bietet 500 000 Euro Belohnung für Hinweise, die zur Klärung des dreisten Diebstahls von unschätzbar wertvollem Diamantschmuck aus dem Grünen Gewölbeführen. Man werde nichts unversucht lassen, den Diebstahl des „Staatsschatzes“ aufzuklären, begründen Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar und der Leitende Oberstaatsanwalt Klaus Rövekamp die saftige Geldprämie. Ausgezahlt wird sie an Informanten, deren Tipps zum Ergreifen der vier Juwelendiebe oder zum Auffinden der am Montagmorgen ausdem Juwelenzimmer des Historischen Grünen Gewölbes gestohlen Schmuckgegenstände führen.

Schlimm genug: Elf Objekte wurden aus dem Dresdner Schloss gestohlen, von zweien zumindest Teile.

Gleichzeitig verdoppelt die Polizei auch personell ihre Bemühungen, die von den Dieben sehr professionell ausgeführte Tat aufzuklären. Sie hat die bereits am Montag gebildete Sonderkommission Epaulettenun von 20 auf 40 Mitarbeiter aufgestockt.

Die Leitung der weiteren Ermittlungen habe die Abteilung Organisierte Kriminalität der Staatsanwaltschaft Dresden übernommen, teilt die Polizei mit. Derzeit seien drei Staatsanwälte schwerpunktmäßig mit der Bearbeitung des Gesamtkomplexes betraut. „Mit diesen Entscheidungen sollen die umfangreichen aktuellen Ermittlungen weiter zügig vorangetrieben werden“, heißt es in einer Mitteilung der Polizeidirektion Dresden.

Von uh

Ein beim Diebstahl von Butter erwischter 34-Jähriger hat am Mittwochmorgen in Dresden-Prohlis einen Ladendetektiv bedroht. Nun ermittelt die Polizei.

28.11.2019

Die Polizei sucht Zeugen für einen Vorfall, der sich bereits im November zugetragen hat. Ein 51-Jähriger wurde verletzt auf der Zwickauer Straße gefunden. Er war nicht ansprechbar. Bislang konnte er zu den Hintergründen nicht befragt werden.

28.11.2019

An der Kreuzung Hamburger Straße/Flügelweg sind ein Transporter mit Anhänger und ein Linienbus zusammengestoßen. Der Transporterfahrer und eine Businsassin wurden verletzt.

28.11.2019