Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Jugendliche in Grüppchen zweimal erfolglos am Elbepark auf Raubzug – Ein Verletzter
Dresden Polizeiticker Jugendliche in Grüppchen zweimal erfolglos am Elbepark auf Raubzug – Ein Verletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 29.04.2019
Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Auseinandersetzungen und den Beteiligten der Jugendgruppe machen können. Quelle: dpa/Friso Gentsch
Dresden

Eine Gruppe Jugendlicher – ob es sich jeweils um exakt dieselben Täter handelte, muss noch geklärt werden – hat bereits am vergangenen Mittwoch zweimal erfolglos versucht, Jacken zu rauben. Die Taten ereigneten sich am Nachmittag und Abend an der Haltestelle Elbepark auf der Lommatzscher Straße.

Kurz nach 15 Uhr gerieten zunächst zwei 13-Jährige ins Visier der Täter. Die Gruppe kreiste das Duo an der Halltestelle ein, äußerte Drohungen und forderte eine Jacke. Die zwei Jungs flüchteten sich in einen Bus der Linie 70 und blieben unverletzt.

Anders erging es einem 15-Jährigen, der gegen 18.50 Uhr auf die Gruppe traf. Er, eine 16-Jährige und zwei weitere Jungen im Alter von 13 und 15 wurden wiederum umstellt und zur Herausgabe einer Jacke gedrängt. Als sich der Jugendliche weigerte, bekam er mehrere Schläge ab und musste später verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Jacke behielt er.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Auseinandersetzungen und den Beteiligten der Jugendgruppe machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Von fkä

Polizeiticker Dresden-Äußere Neustadt - Radfahrerin kollidiert mit Auto

Am Montagmorgen ist eine 36-jährige Radfahrerin am Albertplatz von einem Auto erfasst worden. Mit Verletzungen musste die junge Frau in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

29.04.2019

Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Unbekannten um eine Bierflasche ist ein 22-Jähriger am Haltepunkt Dobritz schwer verletzt worden. Mit einer Gehirnerschütterung sowie Schnitt- und Platzwunden im Gesicht musste das Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

29.04.2019

Ein 62-Jähriger hat sich am vergangenen Samstag partout geweigert, ein Geschäft am Dresdner Hauptbahnhof nach Ladenschluss zu verlassen. Beim Eintreffen der Bundespolizei stellte sich heraus, dass gegen den Mann mehrere Haftbefehle vorlagen.

29.04.2019