Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Jaguar-Fahrerin fährt in Dresden Radler um – und kassiert nun eine Geldstrafe
Dresden Polizeiticker Jaguar-Fahrerin fährt in Dresden Radler um – und kassiert nun eine Geldstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 28.11.2019
Der Jaguar kurz nach dem Unfall. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

. „Ich halte mich fit, ich will ja schließlich 100 Jahre werden. Das wäre fast schief gegangen, aber jetzt bin ich wieder optimistisch“, sagte Jürgen P. augenzwinkernd im Amtsgericht. Dass der Wunsch des 74-Jährigen beinahe gescheitert wäre, lag an einem schweren Unfall am 18. April.

Da wollte der Rentner mit seinem Fahrrad die Kreuzung von Fetscherstraße und Dürerstraße überqueren, wurde von einem Jaguar angefahren und auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert. Er erlitt unter anderem acht Rippenbrüche, einen Schulterblattbruch, eine Lungenverletzung und ein Schädel-Hirn-Trauma. Jürgen P. wurde mehrfach operiert, lag Wochen in der Klinik und laboriert noch heute an seinen Verletzungen.

Mit dem Jaguar links am Stau vorbei

„Es war Stau auf der Fetscherstraße. Ich bin vom Rad gestiegen, habe am Fußgängerüberweg auf Grün gewartet, mein Rad dann durch die Autos geschoben und als ich losfahren wollte, knallte es.“ Am Steuer des Jaguars saß Sylvie W. Die 33-Jährige war in der Linksabbiegerspur am Stau vorbei und bei roter Ampel an der Kreuzung einfach geradeaus gefahren.

Die Angeklagte wies dies zurück. „Ich hatte Grün. Der Mann hat gelogen, er ist bei Rot gefahren.“

Nur hatten auch andere Zeugen gesehen, wie sie bei Rot über die Kreuzung raste. Sylvie W. wurde zu 80 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt und muss sieben Monate laufen. Auf den 6000 Euro Reparaturkosten für den Jaguar, der ihren Eltern gehörte, bleibt sie auch sitzen.

Von Monika Löffler

Zu dem Unfall, bei dem am Dienstag in Dresden ein Laster und eine Straßenbahn zusammengestoßen waren, sucht die Polizei nun Zeugen. Interessant sei insbesondere die Ampelschaltung.

27.11.2019

Am frühen Dienstagnachmittag ist es auf der Königsbrücker Straße zu einer Kollision gekommen. Eine Bahn der Linie 8 stieß mit einem Lkw zusammen. Die Strecke wurde gesperrt.

26.11.2019
Polizeiticker Dresden Zschieren/Kleinzschachwitz/Loschwitz - Polizei warnt vor Telefontrickbetrügern

Glimpflich für die Betroffenen gingen Telefontrickversuche am Montag in Dresden aus. In einem Fall konnte eine Sparkassenangestellte vor einem Fehler bewahren, in einem anderen eine Marktfachangestellte. Die Polizei warnt.

26.11.2019