Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker In Dresden häufen sich die Einbrüche in Einfamilienhäuser
Dresden Polizeiticker In Dresden häufen sich die Einbrüche in Einfamilienhäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 13.01.2016
Die Einbrüche werden am späten Nachmittag oder am frühen Abend begangen (Symbolbild).
Die Einbrüche werden am späten Nachmittag oder am frühen Abend begangen (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Seit dem 18. Dezember hat sich die Zahl der Einbrüche in Einfamilienhäuser in Dresden verdoppelt. Wie die Polizei meldet, wurden im genannten Zeitraum 22 solcher Taten registriert. Das Vorgehen der Einbrecher ist jeweils ähnlich.

Die Einbrüche werden am späten Nachmittag oder am frühen Abend begangen. Die Häuser liegen zumeist an Straßen ohne Durchgangsverkehr, die Täter nutzen die rückwärtige und schlecht einsehbare Gebäudeseite für den Einstieg. Außerdem sind die Einbrecher offenbar über die Abwesenheit der Bewohner informiert. „Wir gehen davon aus, dass die Täter ihre Objekte im Vorfeld ihrer Einbrüche ausbaldowern. So haben unsere Ermittlungen ergeben, dass sie beispielsweise Sturm klingeln und dann abwarten, ob jemand zur Tür kommt“, erläutert Jürgen Leister, der Leiter des Dresdner Einbruchskommissariats. Wie viele Täter aktiv sind, lässt sich derzeit nicht einschätzen, so die Polizei.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Dresden geführt, auch Zivilfahnder sind im Einsatz. Außerdem werden Zeugen gesucht. Nachbarn könnten Einbruchsgeräusche gehört haben, denn die Täter zerschlugen mitunter Fensterscheiben und hebelten Türen auf. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

fs