Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Großeinsatz in der Äußeren Neustadt
Dresden Polizeiticker Großeinsatz in der Äußeren Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 13.11.2017
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Am Wochenende hat die Polizei bei einem Einsatz in der Äußeren Neustadt wieder Jagd auf Kriminelle und Drogendealer gemacht. Gemeinsam mit der sächsischen Bereitschaftspolizei waren Beamte des Polizeirevier Dresden-Nord in den Nächten zu Sonnabend und Sonntag mit insgesamt 39 Beamten im Einsatz. Die Bilanz: Zwölf Anzeigen und 14 Tatverdächtige.

Vorwiegend handelte es sich um Drogenfunde, wie die Polizei mitteilte. Zudem seien zwei Körperverletzungen, ein Diebstahl sowie Beleidigungen und Verstöße gegen das Aufenthalts- und das Sprengstoffgesetz angezeigt worden. Acht Deutsche, zwei Afghanen, ein Libyer, ein Tunesier, ein Syrer und ein Algerier seien überprüft worden. Gegen zwei Deutsche lagen zudem bereits Haftbefehle beziehungsweise mehrere Ersuchen zur Aufenthaltsermittlung vor.

Die Polizei führt regelmäßig Großeinsätze in der Äußeren Neustadt durch, um die hohen Kriminalitätsrate in dem Stadtteil zu bekämpfen.

Von dnn

Ein Mann mit einer Flasche Grillanzünder und einem Messer hat am Montagmorgen die Beamten am Dresdner Fachgerichtszentrum beschäftigt. Der Mann war auf ein Vordach geklettert. Erst nach gut einer Stunde konnte er von den Rettungskräften beruhigt werden und kletterte anschließend wieder herunter.

27.04.2018

Es gibt weniger Einbrüche in Dresden. Das sagt Jürgen Leistner, der als Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter des Kommissariats 21 bei der Polizeidirektion Dresden, der oberste Einbruchsermittler der Stadt ist. Dresdner Polizisten haben im letzten Jahr so viele Einbrecher hinter Gittern gebracht, dass seit Frühjahr 2017 die Einbruchszahlen rückläufig sind.

27.03.2018
Polizeiticker Stillstand am Nachmittag auf der Königsbrücker Straße in Dresden - Feuer bremst Straßenbahn aus

Die Linien 7 und 8 konnten am Sonntagnachmittag anderthalb Stunden nicht über die Königsbrücker Straße fahren. Die Feuerwehr musste den Brand im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses löschen, die Straße war gesperrt.

12.11.2017